bernstein


Stein des Lichtes, des Meeres und der Sonne 

verschiedene Wortwurzeln: gintaras an der Ostseeküste, ungarisch gyanta Kiefernharz, griechisch electron/electrum "so hell wie die Sonne"

das deutsche Wort Bernstein wird aus Brennen und Stein zusammengesetzt, da Bernstein gut brennbar ist

Hildegard von Bingen Ligurius

englisch amber (aus dem arabischen anbar)

gint a ra(s): Schutz von Gott (männlich)

aus: Bernstein von Audrone Ilgevicienne, Neue Erde, 2009

 

Schon im antiken Griechenland wurde Bernstein als "Stein der Sonne" bezeichnet. Er schenkt uns Licht, Liebe und Wärme. 

Bernstein, vor Millionen von Jahren aus fossilem Harz entstanden, strahlt eine natürliche Wärme, Weichheit und auch mit seinem geringen Gewicht eine Leichtigkeit aus. Seine grundlegende Funktion ist es, von allem zu reinigen, was nicht natürlich ist.Er fördert ein sonniges Wesen, das sanft und nachgiebig erscheint, jedoch sehr selbstbewusst ist. Sorglosigkeit, Glück und Fröhlichkeit werden vermittelt. Der Glaube an sich selbst wird gestärkt, Kreativität gefördert. 

Seine natürliche Schönheit kommt besonders gut zur Geltung, wenn man ihn mit Kupfer, dem Metall der Venus, umgarnt. So wie Bernstein von den Fischern an den Küsten mit ihren Netzen gefangen wurde, so legen sich auch meine filigranen und handgestrickten Kupfernetze um kleine und große, geschliffene und auch ungeschliffene Bernsteine. Aber auch andere Metallkombinationen haben, je nach der eigenen Vorliebe, ihren besonderen Reiz. 

Dass Bernstein auch neben seiner optischen Schönheit viele positive Schwingungen überträgt und durch sein breites Spektrum an Farben auch unterschiedliche Wirkungen sowohl physisch als auch psychisch oder in der Kombination mit Bachblüten hervorruft, haben langjährige Studien in der Heilsteinkunde gezeigt: ob als Stein oder Schmuck getragen, als Massagestein oder in der Kosmetik, als Bernsteinwasser oder -öl oder auch als Kette für Kleinkinder zur Unterstützung des Zahnungsprozesses. Bernstein repräsentiert die Natürlichkeit und wird oft als Symbol für Frieden und Glück, für Gesundheit und besonders auch als Stein der Frauen verwendet. 



Märchen und Mythen


Bernstein gibt es in vielen Farben. Über den weißen, königlichen Bernstein heißt es in einem Gedicht der Aisten, der Vorfahren der Litauer: 

 

"Neigt die Sonne sich zum Niedergang am klaren, heiteren Firmament, 

der weiße oder gelbe klare

Bernstein dem Meer entspringt.

Gesegnet von er Sonne selbst,

wohnen Güte und Freude ihm inne,

auch führt er zu Wohl und Erfolg.
Tragen sollen ihn des Landes Herrscher

und das adelige Volk."

(aus: Bernstein , Stein des Meeres, des Lichtes und der Sonne von Audrone Ilgeviciene, Neue Erde, 2009)


geologie


  • amorphe Kristallstruktur
  • fossiles Harz
  • Entstehung sekundär
  • in verschiedenen Farben
    in weiß, gelb, rot, grün, blau, braun, schwarz
    (Vorsicht vor Imitaten, gefärbten Steinen und Fälschungen, zB. Pressbernstein)

eigenschaften


  • reinigt von allem, was nicht natürlich ist
  • Symbol für Glück und Frieden
  • Sorglosigkeit
  • Stärkung des Glaubens an sich selbst
  • Gesundheit in der Familie
  • hilft beim Zahnen der Kinder

zuordnungen


  • Solarplexus
  • auch Wurzelchakra
  • Stein- und (Bach)Blütenelixier:
    Sellizin Bernstein  und Rote Kastanie (Red chestnut)
  • Sonne im  Krebs (nach Walter  von Holst)
  • Erzengel Jophiel

zu verschenken bei


  • Geburt
  • Gesundheit
  • Glückwunsch

... und natürlich auch immer, wenn einem selbst der Stein oder dem Beschenkten besonders gut gefällt.



aktuell in meiner Kollektion