Edelsteine - Halbedelsteine -HeilsTeine ?

Was sind Kraftsteine oder Energiesteine?


Der Welt der Edelsteine ist sehr groß und auch das Feld der verschiedenen Bezeichnungen.
Was versteht man/Frau unter einem EDELSTEIN?

Ist es nur ein edler Stein, der poliert und geschliffen ist oder hat er auch eine Wirkung?
Sowohl in der analytische Steinkunde als auch in der Steinheilkunde finden wir verschiedene Gesichtspunkte, nach denen Edelsteine geordnet werden können.
Wir finden


Edelstein oder Halbedelstein?


Immer wieder taucht der Begriff "Halbedelstein" auf, 
Damit ist eine veraltete Bezeichnung gemeint, denn früher wurden nur Saphir, Rubin, Smaragd und Diamant als Edelsteine bezeichnet.

Heute tragen alle Steine den Namen Edelstein, wenn sie sich als besonders edel, schön und auch rein zeigen.

Auch spielt der Härtegrad, der als Moh'ssche Härte angegeben wird, eine Rolle. Der Diamant hat meiner Härte von 10 den höchsten Härtegrad. 


Ist jeder Stein auch ein Heilstein?


Manche denken, es ist nur ein Mythos und man "muss daran glauben". Aber ob mit ohne Glauben, jeder Edelstein gibt eine Schwingung ab, die messbar ist und mit der wir in Resonanz treten können. Ein Stein ist in der Lage, Schwingungen aufzunehmen, aber auch abzugeben. Die Steinheilkunde, für mich führend von Michael Gienger, wird auch nach seinen Tod noch weiter erforscht. In vielen Untersuchungen und Testungen wurden ähnliche Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Steinen oder auch Steingruppen festgestellt und erforscht. Nicht jeder reagiert auf einen Stein genau gleich wie der andere, aber dennoch wirksam. Steine können Impulse geben und einen Entwicklungsprozeß anstoßen.
ABER:
laut einem Urteil des LG Hamburg von 2008 darf mit dem Begriff "Heilstein" als helfend oder vorbeugend bei Krankheiten geworden werden. Vor allem wird es als einen Verstoß gegen da Heilmittelwerbegesetz dargestellt. 
Daher noch einmal der Hinweis; alle Ratschläge, Anwendungsvorschläge, ob nach Hildegard von Bingen, Michael Gienger o.ä. ersetzen keine notwendige Behandlung durch einen Arzt. Jeder handelt eigenverantwortlich und entscheidet selbst, ob und inwieweit sie für ihn eine Alternative zur Schulmedizin darstellen. Haftungsansprüche  werden ausgeschlossen.


Rohsteine - geschliffene Steine - rund - facettiert


Macht es einen Unterschied, ob mir ein Rohstein oder geschliffener Stein besser gefällt?
Rohsteine sind besonders kraftvoll, weil sie kaum behandelt, geformt oder verformt worden sind. 
Runde Edelsteine strahlen viel Harmonie aus.
Andere Formen geben ihre Kräfte je nach geschliffener Art in verschiedene Richtungen ab.
Facettierte Steine können durch ihren besonderen Schliff das Funkeln und Glitzern der Steine mehr betonen.
Letztendlich ist es Ihre persönliche Entscheidung, was Sie mehr anspricht, was Ihnen persönlich besser gefällt. Entscheiden Sie spontan und intuitiv.  Die Edelsteine finden Ihren Weg zu Ihnen.

Gern berate ich Sie persönlich.


Schmucksteine


Unter dem Begriff "Schmucksteine" verstehen wir nicht nur die Steine, die in verschiedenen Edelmetallen wie Silber, Gold oder Kupfer gefasst sind. Gemeint sind alle Steine, die schon seit der Antike neben Gold und Silber zu Schmuckstücken verarbeitet wurden und auch meist einen gewissen Wert darstellen. 
Verschiedene Schliffformen sind im Laufe der Jahre von Goldschmieden und Steinschleifern immer weiter entwickelt worden. Im Altertum und Mittelalter wurden Steine meist nur "rund" geschliffen. Facettenschliffe finden wir erst in der frühen Neuzeit. Diamanten wurden in der Antike aufgrund ihrer Härte nur handwerklich genutzt, zum Beispiel zum Schnitzen von Gemmen. Die Vielfalt der heute hochwertigen Diamantschliffe kam erst in der Neuzeit hinzu , wo der Diamant sich zum reinen und hochwertigen Schmuckstein entwickelt hat.


Schmuckpflege


Edelsteine und auch ihre Fassungen aus Edelmetallen sollten pfleglich behandelt werden, damit Sie lange Freude daran haben.

Wenn man/Frau es einmal ganz simpel formulieren möchte:
Legen Sie ihren Schmuck immer zum Schluss an, wenn Sie bereits "fertig gestrichen und lackiert" sind :-)

 

Daher bitte auch immer Ihren Schmuck beim Duschen, Schwimmern oder in der Sauna ablegen. Um Knoten zum Beispiel in feinen Ketten zu vermeiden legen Sie ihn auch abends vor dem Schlafengehen ab.

 

Parfum und auch Haarsprays können in die Steine eindringen. Bei Perlketten oder auch Edelsteinketten, die auf Seidenbändern aufgezogen und geknoten sind, empfiehlt sich ein regelmäßiges (jährliches) Aufziehen der Ketten. Auch Gummifäden von Armbändern können im Laufe der Zeit austrocknen und porös werden. 

Gern knüpfe ich Ihre Ketten oder Armbänder neu. Sprechen Sie mich an und nutzen Sie meinen Service.