Farben der Edelsteine und ihre Energien

kleine Hilfen bei der Auswahl der Edelsteine

Die Welt der Edelsteine ist sehr vielfältig und farbenfroh. Es geht hier selbstverständlich nur um die natürlichen Farben der Edelsteine und  nicht um gefärbte oder behandelte farbige Steine. Wir finden alle Farben des Regenbogens, die auf uns immer schon eine besondere Wirkung haben und mit uns in Resonanz gehen können.

Welche Wirkungen haben die einzelnen Farben auf uns? Was verbindet uns mit der Farbe und vielleicht auch dann mit einem Edelstein in dieser Farbgruppe?

Allgemein unterscheiden wir zwischen warmen und kühlen Farben, die wir auch in den Wirkungen der Edelsteine wiederfinden können.

Zu den warmen Farben zählen meist rot, orange und gelb, die wir als belebend und anregend empfinden.  Als kühlend oder kalt empfinden wir die Farben grün, blau und violett, um es vereinfacht darzustellen. Natürlich gibt es auch innerhalb der einzelnen Farben jeweils ein breites Farbspektrum.

Welche Eigenschaften und Wirkungen verbinden wir mit den einzelnen Farben und Edelsteinen?

Silber ist für mich ein idealer Begleiter für Edelsteine mit kühlen Farben, wie zum Beispiel einem klaren Bergkristall oder auch einem  Aquamarin in Meeresblau oder himmelblauen Larimar. Auch der Mondstein liebt das Silber, das ja auch das Metall seines Planeten Mond ist. Gelbe oder auch orange Calcite fühlen sich wohl in goldenen Tönen. Bei Steinen, die durch Mangan ihre rosa Farbe erhalten wie zum Beispiel  Morganit oder auch Rhodochrosit und Pinkopale entscheidet manchmal die Intensität der Farbe, ob Silber- oder Goldtöne schmeichelhafter sind. Kupfer unterstreicht mit seiner rotgoldenen Farbe zum Beispiel die natürliche Wärme und  Ausstrahlung von Bernstein. Beim tiefblauen Lapislazuli kann man sich von der Anzahl der kleinen goldenen Pyritpünktchen in seinem Inneren leiten lassen. Die Farbpalette der grünen Steine ist sehr groß. Da ist es oft sehr spannend, welches Edelmetall besser mit dem jeweiligen Stein harmoniert. Lieber Silber zum zartgrünen Prehnit oder etwas Goldenes zum tiefgrünen und leicht glitzernden Aventurin? Oder doch lieber Kupfer zum Malachit, der selbst auch Kupfer in sich trägt? Gern können wir es gemeinsam mit dem Edelstein Ihrer Wahl ausprobieren und Ihre Wünsche und Vorlieben in den Verwandlungsprozeß Ihres Schmuckstücks mit einfließen lassen. 

Die Zuordnung dieser Edelsteine, die ich auch an meinem Werktisch in glanzvolle Schmuckstücke verwandel, wurden von Bernhard Bruder, dem Leiter des EPIGEM Prüflabors, erstellt. 

farblose Steine

Farblose Steine werden gern auch als neutral bezeichnet. Sie erscheinen oft sehr klar und fast perfekt. Neutralität und Selbsterkenntnis können gefördert werden. 

 


weiße Steine

Die weiße Farbe  gilt als Farbe des Lichtes, der Reinheit, Klarheit und steht oft für einen Neubeginn. Mit ihr kann Vorhandenes besser reflektiert und verstärkt werden.


rosa Steine

Die rosa Farbe steht oft als Zeichen für Harmonie und Frieden, Sanftmut und zarte Liebe. Gefühle können tiefer empfunden werden und es kann uns leichter fallen,  anderen von Herz-zu-Herz begegnen.


rote Steine

Mit der Farbe rot verbinden wir Liebe, Leidenschaft und auch Lebenskraft, Dynamik, Kraft. Sie kann uns anregen, erwärmen und auch stimulieren. 


orange Steine

Die orange Farbe ist für uns ein Zeichen der Lebensfreude, Impulsivität und gut für unser Selbstvertrauen. Sie gilt als eine der aktivsten Farben und hat eine starke Signalwirkung.


braune Steine

Die braunen Steine haben etwas erdverbundenes, natürliches. Sie können helfen zu  entspannen und zu sammeln, stabil und ausdauernd zu sein.  Mit ihr können wir uns leichter erden. Sie gilt als eher unauffällig. 


gelbe Steine

Gelbe oder auch goldene Steine bringen den Glanz und das Strahlen der Sonne mit. Mit ihnen können wir mehr Lebensfreude und Optimismus ausstrahlen.


grüne Steine

Als Farbe der Hoffnung können grüne Steine auf uns sehr harmonisierend wirken. Grün ist aber auch die Farbe des Wachstums und des Heilens. Ihre Steine bringen uns einen engen Bezug zur Natur, können aber auch Regeneration, Entspannung und Ausgleich fördern.


blaue Steine

In blauen Steinen sehen wir oft die Farbe des Himmels und des Wassers. Ihre Farbe verbinden wir mit Ruhe, Frieden, Wahrheit und auch Treue. Blau als "kalte Farbe" kann sehr kühlende und beruhigende Eigenschaften in sich birgen.


violette Steine

Bei der Farbe violett und auch violetten Steine wird oft von Transformation gesprochen. Sie können befreiend wirken, auch in unseren Träumen und auf der spirituellen Ebene.


schwarze Steine

Schwarze Steine gelten in erster Linie als Schutzsteine. Wir können uns leichter abgrenzen oder zurückziehen. Schwarze Steine können helfen, zu sich selbst und so zur eigenen Lichtquelle zurückzufinden.

  • Edel-Schungit
  • Falkenauge
  • Gagat
  • Hämatit
  • Lavagestein
  • Obsidian
  • Rauchquarz
  • Turmalin (Schörl)
  • Spinell

bunte Steine

In bunten Steinen sind eine Vielzahl von Farben miteinander verbunden, so wie auch unser Leben sehr bunt und vielfältig sein kann. Bunt und schillernd können sie unsere Phantasien und Inspirationen anregen und in uns etwas in Bewegung setzen.